Übernacht-Betreuung

Fragen und Antworten

Impfungen

Lie­be Hun­de­be­sit­zer,

 

Ihr vier­bei­ni­ger Gefähr­te berei­chert ihr Leben und das ihrer Fami­lie, er hält sie jung und vital.

 

Im Gegen­zug braucht ihr Hund Pfle­ge und Für­sor­ge: ange­fan­gen bei der Füt­te­rung, der Gestal­tung sei­ner Umge­bung und der Sor­ge um sein Wohl­be­fin­den über Pfle­ge, Hygie­ne und Sau­ber­keit – bis hin zur Ver­ant­wor­tung für sei­ne Gesund­heit. Damit Sie und ihr Hund ein­an­der lan­ge Jah­re viel Freu­de und Lie­be schen­ken kön­nen, ist ein Impf­schutz Grund­la­ge für Gesund­heit und ein lan­ges Leben ihres Hun­des.

 

Imp­fung – Schutz fürs Leben :

- Par­vo­vi­ro­se

- Stau­pe

- Hepa­ti­tis

- Parain­flu­en­za

- Lep­to­spi­ro­se

- Toll­wut

 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter:

Imp­fun­gen beim Hund und

Impf­emp­feh­lun­gen für Hund und Kat­ze.

Giardien und Würmer

Wür­mer sind Para­si­ten, die auf Kos­ten ihres Wir­tes, also des Hun­des, leben. Erwach­se­ne Wür­mer leben im All­ge­mei­nen im Dünn- und Dick­darm des Hun­des und ent­zie­hen dem Wirt wich­ti­ge Nähr­stof­fe.

 

Die rele­van­tes­ten Para­si­ten in Deutsch­land sind Band­wür­mer, Haken­wür­mer, Lun­gen­wür­mer eben­so wie die Herz­wür­mer. Die Lar­ven bestimm­ter Wür­mer kön­nen aber eben­so durch den Kor­pus des Tie­res wan­dern und Orga­ne bela­gern.

 

Wurm­be­fall ist dem­zu­fol­ge eine unan­ge­neh­me Ange­le­gen­heit und kann sowohl für den Hund als auch für die Men­schen ris­kant sein.

 

Mit­tels dem Exkre­ment infi­zier­ter Hun­de wer­den Eier oder Glie­der bestimm­ter Wür­mer aus­ge­schie­den, die jeder Tier­me­di­zi­ner über eine Kot­un­ter­su­chung auf­klä­ren kann.

 

Jedoch selbst wenn bei der Ana­ly­se kei­ne Wur­mei­er fest­ge­stellt wer­den, kann eine Wur­min­fek­ti­on immer nach wie vor auf kei­nen Fall 100%ig aus­ge­schlos­sen wer­den. Es gibt näm­lich Wür­mer, die kei­nes­falls jeder­zeit Eier aus­schei­den.

 

Wie häu­fig behan­delt wer­den soll­te, rich­tet sich nach Alter und Lebens­um­stän­den von Hun­den. Es gibt spe­zi­el­le Prä­pa­ra­te bei Wel­pen, für träch­ti­ge, jun­ge oder erwach­se­ne Tie­re, die alle sehr gut kom­pa­ti­bel sind. Eine Wurm­kur für den Hund hält nach Ver­ab­rei­chung exakt 24 Stun­den. In der Span­ne wer­den alle in dem Tier leben­den Wür­mer, zusätz­lich deren Eier, abge­tö­tet. Er kann sich jedoch gleich dar­auf nach der Zeit­span­ne mit neu­en Eiern anste­cken.

 

Wann und wie oft eine Wurm­kur gemacht wer­den soll­te?

Spre­chen sie mit ihrem Tier­arzt.

Wie werden die Hunde betreut?

  • Ich bie­te eine 24-Stun­den-Rund­um­be­treu­ung und behand­le jeden Gast­hund so als wenn es mein eige­ner wäre.
  •  

  • Am Tag befin­det sich der Gast­hund in der Tages­stät­te und am Abend geht er mit in die pri­va­ten Räu­me.
  •  

  • Ich habe nur ein klei­nes Rudel, um jeden Gast­hund indi­vi­du­ell zu betreu­en.
  •  

  • Die Unter­brin­gung beinhal­tet kei­ne Mahl­zeit, um Magen-Darm-Pro­ble­me zu ver­mei­den. Brin­gen Sie sein gewohn­tes Fut­ter mit oder es wird sepa­rat in Rech­nung gestellt.
  •  

  • Aus Erfah­rung stel­len wir Körb­chen, Decke und Spiel­zeug, um Ver­tei­di­gung des Eigen­tums zu ver­mei­den, da wir kei­ne Ein­zel­hal­tung oder Zwin­ger haben.
  •  

  • Die Medi­ka­men­ten-Ein­ga­be (wenn nötig) wird nicht in Rech­nung gestellt.

Abgabe und Abholung

Mon­tag bis Frei­tag 07:00 bis 19:00 Uhr
Sams­tag 10:00 bis 14:00 Uhr
Sonn­tag u. Fei­er­ta­ge Kei­ne Abga­be / Abho­lung mög­lich. Da das gro­ße Unru­he im Rudel aus­löst, ist es aus Rück­sicht unse­ren Nach­barn gegen­über nicht mög­lich, wir bit­ten da um ihr Ver­ständ­nis.